Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

ROE Leiter des Bildungsganges und Ihr Ansprechpartner
Alexander Roese
roese@leo-statz-berufskolleg.de

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten in Versicherungsunternehmen, Agenturen und bei Maklern im Innen- und Außendienst sowie bei Kreditinstituten. Ihre Aufgaben umfassen die Kundengewinnung, -beratung und -betreuung in Versicherungsfragen, bei der Kapitalanlage und Finanzierung. Neben dem Abschluss und der Verwaltung von Versicherungsverträgen liegt auch die Leistungsbearbeitung in ihrem Aufgabenbereich. Aufgrund der differenzierten Aufgabengebiete erfolgt eine Spezialisierung in die Fachrichtungen „Versicherung“ und Finanzberatung“.

Berufsschule

Die Kolleginnen und Kollegen im Bildungsgang Privatversicherung übernehmen im dualen System den schulischen Teil der Berufsausbildung und tragen dazu bei, dass Schüler(Innen) eine fundierte berufliche Handlungskompetenz erwerben. Durch ein flexibles Angebot an Teilzeit- und Blockunterricht sowie einer Anpassung des Unterrichts an die Ausbildungsdauer entsprechen wir den Bedürfnissen der Ausbildungsbetriebe und Auszubildenden. Zusätzlich zu den allgemein verbindlichen Lerninhalten werden im Leo-Statz-Berufskolleg je 40 Wochenstunden Unterricht in der Unter- und Mittelstufe im Differenzierungsbereich angeboten. Hier vertiefen Auszubildende je nach Neigung und Ausbildungsschwerpunkt ihre kaufmännischen und versicherungsspezifischen Grundkenntnisse.
Der erfolgreiche Besuch der Berufsschule wird mit dem Abschlusszeugnis beurkundet.

Prüfung

Die schriftlichen Zwischen– und Abschlussprüfungen werden durch die IHK Düsseldorf durchgeführt und erfolgen zeitgleich bundesweit. Die Abschlussprüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung und einer zweiteiligen mündlichen Prüfung (Kundenberatungsgespräch und fallbezogenes Fachgespräch). Alle Versicherungsfachlehrer des Leo-Statz-Berufskollegs wirken als Mitglieder in den Prüfungsausschüssen mit.


So wird Unterricht im LSBK organisiert

Sie können entsprechend betrieblicher Erfordernisse wählen, ob der Berufsschulunterricht im Block- oder Teilzeitunterricht erfolgen soll. Im Teilzeitunterricht besuchen die Auszubildenden an zwei Wochentagen die Berufsschule und erhalten 10 – 12 Stunden Unterricht. Der Blockunterricht wird in ca. 13 Wochen nach dem O-M-U Modell durchgeführt. Wöchentlich werden ca. 32 Stunden Unterricht erteilt.

  • Oberstufe: Unterrichtszeit August – November
  • Mittelstufe: Unterrichtszeit November – März
  • Unterstufe: Unterrichtszeit März – Juni

» Blockzeiten im aktuellen und in den beiden folgenden Schuljahren:

Ausfallzeiten durch Erkrankung oder Beurlaubung sollen von den Auszubildenden zur organisatorischen Vereinfachung durch Nutzung schuleigener Fomulare angezeigt werden.

» Antrag auf Beurlaubung vom Berufsschulunterricht
» Entschuldigungen für Fehlzeiten während des Berufsschulunterrichts

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre und kann um höchstens ein Jahr verkürzt werden. Z. Zt. Haben wir Fachklassen mit folgender zeitlicher Verteilung eingerichtet:

3-jähriger Teilzeitunterricht
2,5-jähriger Teilzeitunterricht
3-jähriger Blockunterricht
2-jähriger Blockunterricht

Die Verkürzung der Ausbildungszeit führt zu einer entsprechenden Verringerung des Berufsschulunterrichtes. Trotzdem werden in diesen Klassen alle berufsspezifischen Inhalte des Lehrplanes vermittelt. Daher steigen die Anforderungen an die Auszubildenden im Unterricht erheblich.


Die beiden Fachrichtungen Versicherung und Finanzberatung

13 der jeweils 15 Lernfelder im berufsbezogenen Unterricht sind in beiden Fachrichtungen identisch. Es werden einheitlich Grundkenntnisse in den Versicherungssparten, im Rechnungswesen sowie in Volks- und Betriebswirtschaftslehre vermittelt. Während die Fachrichtung Versicherung in der Oberstufe als Schwerpunkt das Schaden- und Leistungsmanagement als Bündelungsfach ausweist, werden in der Fachrichtung Finanzberatung in 100 Wochenstunden Unterricht die Inhalte Verbraucherdarlehen und Immobilienfinanzierung sowie Beratung über Finanzprodukte vermittelt.

Die eingeführten Lernbücher und Lernmittel sind für beide Fachrichtungen identisch.
» Aktuelle Bücherliste


Differenzierungsbereich

Unterstufe

Moderne Bürokommunikation setzt die Kenntnis aktueller Medien und den Einsatz kaufmännischer Standardsoftware voraus. Der Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen und die angemessene Präsentation von Arbeitsergebnissen werden im berufsspezifischen Unterricht gefordert. Deshalb werden in der Unterstufe in einem 40-stündigen Differenzierungskurs „Datenverarbeitung und Kommunikation“ Kenntnisse in den Bereichen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation an Aufgabenstellungen aus dem Versicherungsbereich erarbeitet. Der Unterricht erfolgt in speziellen vernetzten Fachräumen, in denen Auszubildende allein oder zu zweit an einem Rechner arbeiten.

Das LSBK verfügt über ein sehr leistungsfähiges Rechnernetzwerk (Inter- und Intranet), das es ermöglicht, jedem Schüler ein eigenes Verzeichnis zur Verfügung zu stellen, in dem alle Arbeitsergebnisse während des Schulbesuchs gespeichert werden können. In allen Klassenräumen kann über fest installierte Rechner bzw. netzwerkfähige Laptops auf diese Verzeichnisse zugegriffen werden, so dass berufsspezifischer Unterricht und Differenzierungsunterricht verzahnt werden können.

Mittelstufe (Teilzeitunterricht)

Im Rahmen des Differenzierungskurses Projektarbeit „Existenzgründung“ werden Schülerinnen und Schüler des Bildungsganges Privatversicherung, die überwiegend in Versicherungsagenturen und bei Versicherungsmaklern im Außendienst ausgebildet werden, in der Mittelstufe damit beauftragt, sich anhand einer praxisorientierten Situation mit den Voraussetzungen zur Gründung bzw. Übernahme einer Versicherungsagentur auseinanderzusetzen.

Die Bildungsgangkonferenz hat die aufwendige Entwicklung dieses Differenzierungskurses beschlossen, um die Projektarbeit als Methode zu fördern und gleichzeitig Lerninhalte der Unterstufe (Lernfeld 5: „Eine Agentur gründen“) zu vertiefen. Bei der Präsentation der Arbeitsergebnisse kann auf die in der Unterstufe im Differenzierungskurs „Datenverarbeitung und Präsentation“ erworbenen Kompetenzen zurück gegriffen werden.

Mittelstufe und Oberstufe (Blockunterricht)

Die Auszubildenden sind mehrheitlich in den Düsseldorfer Direktionsbetrieben der Versicherungswirtschaft tätig. Der Wahlbausteine „Marketing“ und „Kundengewinnung und Kundenbindung“ werden in der mündlichen Prüfung im Fachreport häufig gewählt. Die Inhalte korrespondieren mit den Themen des Lernfeldes 8 „In einer Agentur arbeiten“, so dass zur Vertiefung die beiden Differenzierungskurse „Marketing“ und „Personalwirtschaft“ angeboten werden.

Der aktuelle Jahresarbeitsplan sieht die Intensivierung der Projektarbeit vor, um selbstverantwortliches Lernen zu fördern. Neben Lern- und Methodenkompetenz soll auch die kommunikative Kompetenz der Schülerinnen und Schüler entwickelt werden.


Wahl der Berufsschule

Wir können Ihnen natürlich nur den Besuch des LSBK in Düsseldorf empfehlen. Dafür sprechen auch die flexible Gestaltung der Unterrichtsorganisation und ein kompetentes Kollegium mit insgesamt 12 Versicherungsfachlehrern. Die Wahlmöglichkeit der ausbildenden Unternehmen besteht immer dann, wenn das Angebot des örtlich zuständigen Berufskollegs nicht den organisatorischen Erfordernissen des Ausbildungsunternehmens entspricht. Auszubildende, die bei Ausbildungsbeginn das 21. Lebensjahr vollendet haben, sind nicht mehr berufsschulpflichtig und können ohnehin die Berufsschule frei wählen.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich an den Bildungsgangleiter:
Alexander Roese
E-Mail: roese@leo-statz-berufskolleg.de
Telefon: 0211/8924828


Anmeldung zum Berufsschulunterricht

Im Schulsekretariat ist Frau Richter für das Anmeldeverfahren zuständig. Sie erreichen sie unter der Telefonnummer 0211/8924828 täglich während der üblichen Bürozeiten. Hier erhalten Sie Auskünfte zur Anmeldung und können entsprechende Unterlagen anfordern. Sollten Sie das offizielle Anmeldeformular benötigen, so aktivieren Sie bitte den nachfolgenden Link. Das ausgefüllte Formular senden Sie bitte per E-Mail, Fax oder Post an Frau Richter.
» Anmeldeformular


IHK-Auszeichnung

Das Leo-Statz-Berufskolleg erhielt von der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid für hervorragende Ausbildungsleistungen im Beruf „Kaufleute für Versicherungen und Finanzen“ eine Auszeichnung.

urkunde_ihk_2016_klein