Kaufleute für Büromanagement

SCW Ansprechpartner: Stefan Schwegmann
schwegmann@leo-statz-berufskolleg.de

Kaufleute für Büromanagement werden mit kaufmännisch-verwaltenden Funktionen sowie mit Assistenz- und Sekretariatsaufgaben in Unternehmen eingesetzt. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien werden kompetent beherrscht. Um die Auszubildenden zu befähigen, auf neue Entwicklungen flexibel reagieren zu können, steht neben der fachlichen Qualifikation die Vermittlung sogenannter Schlüsselqualifikationen im Vordergrund. Zu dieser beruflichen Handlungskompetenz zählen die Fachkompetenz, die Selbstkompetenz und die Sozialkompetenz sowie als deren Bestandteile die Methodenkompetenz, die kommunikative Kompetenz und die Lernkompetenz.

Neben den berufsprofilgebenden Qualifikationen und den integrativen Qualifikationen müssen die Auszubildenden in Absprache mit dem Ausbildungsunternehmen zwei Wahlqualifikationen auswählen.

Berufsschule

Im berufsbezogenen Lernbereich werden die Fächer Büroprozesse, Geschäftsprozesse, Steuerung und Kontrolle und Englisch als Fremdsprachliche Kommunikation unterrichtet.
Der berufsübergreifende Bereich umfasst die Fächer Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre, Sport/Gesundheitsförderung und Religion.

Im Differenzierungsbereich mit den Fächern Finanzdienstleistungen und Bankbetriebslehre werden den Auszubildenden je nach Neigung und Ausbildungsschwerpunkt vertiefende Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt.

Für die Auszubildenden besteht die Möglichkeit, ein KMK-Englischzertifikat (Kultusministerkonferenz) auf der Niveaustufe B2 zu erwerben. Der erfolgreiche Besuch der Berufsschule wird mit einem Abschlusszeugnis dokumentiert.

Unterrichtszeiten

Sie können entsprechend betrieblicher Erfordernisse wählen, ob der Berufsschulunterricht im Block- oder Teilzeitunterricht erfolgen soll. Im Teilzeitunterricht besuchen die Auszubildenden an zwei Wochentagen die Berufsschule. Die Blockzeiten des Bildungsganges finden Sie hier unter dem Menüpunkt Termine.

Prüfungen

Die Abschlussprüfung für Auszubildende zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement besteht aus zwei zeitlich auseinanderliegenden Prüfungsteilen (gestreckte Prüfung).

Teil 1 der Abschlussprüfung umfasst den Bereich Informationstechnisches Büromanagement und wird mit 25 % gewichtet. Dieser Prüfungsteil wird im Allgemeinen in der Mitte der Ausbildungszeit absolviert.

Der 2. Prüfungsteil findet am Ende der Ausbildung statt. Er umfasst die drei Bereiche Kundenbeziehungsprozesse, Wirtschafts- und Sozialkunde und Fachaufgaben in der Wahlqualifikation.
Der Prüfungsbereich Kundenbeziehungsprozesse wird mit 30 % und der Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde mit 10 % bei der Gesamtnote gewichtet. Die Fachaufgabe in der Wahlqualifikation wird mit 35 % bewertet.